VEREIN ZEHNTHAUS e.V.

Swisttal-Odendorf/Essig          

 Zehnthaus: Am Zehnthof 1, 53913 Swisttal-Odendorf

 Datenschutz

Aktuelles

Herzlich willkommen liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde der Kunst, Literatur und Musik sowie liebe Sponsoren, Gäste und Förderer des Zehnthaus-Kulturprogrammes, Ihnen allen wünschen wir ein kulturreiches Jahr 2019. Zur Übersicht


Nächste Programmveranstaltung
Zehnthaus Standort: Am Zehnthof 1, 53913 Swisttal-Odendorf

Wir erwarten Sie gerne im historischen Zehnthaus.
Zu den Kunst- und Vortragsveranstaltungen des Zehnthausvereins wird kein Eintrittsgeld erhoben. Gäste sind herzlich willkommen.

Osterferien 15.04 – 26.04 2019

Kostenbeitrag für Mitglieder des Vereins Zehnthaus: , Gäste: 25 Euro 27 Euro (eingeschlossen sind Eintrittsgelder, Führungen und Mittagessen).Es werden Fahrgemeinschaften gebildet - Gäste sind willkommen.

Mi. 15.05.2019 (Start 7.45 Uhr ab Zehnthofplatz bis 17 Uhr)
Exkursion:  Kulturrally–Sakrales & Profanes in der Region - Kapelle Mömerzheim/ Uni-Campus Altendorf/ LVR-Depot
Kultur-Rally in und um Swisttal.
Ein Beitrag zum 50. Gemeindegeburtstag
In Fortsetzung der Rally des vergangenen Jahres wollen wir wieder kulturelle und wissenschaftliche Besonderheiten erkunden. Im Wonnemonat Mai begrüßt uns die erwachende Natur und in Verbindung mit Kultur wollen wir daraus ein „mobiles“ Erlebnis machen.

Wir starten gleich vor der Tür in Mömerzheim und besuchen die neugotische Kapelle „Zur immerwährenden Hilfe“. Sie wurde bereits 1885 durch ein päpstliches Dekret in den Rang einer Wallfahrtskapelle gehoben. Die Wallfahrt ist fester Bestandteil im Kirchenkalender der Gemeinde Sankt Martinus.
Die Fahrt geht weiter nach Klein-Altendorf zum Campus der Uni-Bonn. Dort sind die Forschungs-stationen der Landwirtschaftlichen Fakultät zusammengeführt worden. Neben der Pflanzen- und Gartenbauwissenschaft geht es vor allem um nachwachsende Rohstoffe. Nach einem Vortrag besichtigen wir per Schlepperrundfahrt die Außenanlagen und die Gewächshäuser. Im Campus halten wir auch Mittagsrast.
Danach führt uns der Weg nach Meckenheim in das Depot des LVR-Landesmuseums Bonn. Hier werden die Schätze des Museums in klimatisierten Räumen aufbewahrt. Es gibt „zahllose“ gut dokumentierte Objekte – von feingliederigen Gerätschaften aus Bronze bis zu Steindenkmälern in Hochregalen. Viele der Objekte lagern schon seit über 100 Jahren im Depot. Unter anderem sind dies die Originale der beiden Matronensteine auf dem Zehnthof. Wir sind privilegierte Gäste.
Wir beschließen den Tag im Café Landlust und genießen den Blick auf eine blühende Obstlandschaft.


INFORMATION+Anmeldung zur Kultur-Rally
Fahrt mit eigenem PKW bzw. Mitfahrer

Abfahrt              Mittwoch, 15. Mai 2019, 07.45 Uhr, am Zehnthaus, Odendorf

Rückkehr           ca. 17.00 Uhr

Kostenbeitrag   Mitglieder des Vereins Zehnthaus: 25 Euro, Gäste: 27 Euro
(eingeschlossen sind Eintrittsgelder, Führungen und Mittagessen)

Verpflegung       Mittagspause im Uni-Campus bei einem Suppengericht inkl. Getränk.
Gericht A: Gulaschsuppe B: Tomatensuppe [im Preis enthalten]
(Bitte kreuzen Sie den Wunsch auf Anmeldung an))
Die Kaffeetafel am Nachmittag geht auf eigene Rechnung.

Ausrüstung        Bitte wählen Sie bequemes Schuhwerk.

Anmeldung        Schriftlich bis spätestens 8. Mai 2019 per Anmeldeformular an den Verein Zehnthaus, Odinstr. 12, 53913 Swisttal-Odendorf;
oder per E-Mail: verein-zehnthaus@gmx.de (bitte alle im Formular abgefragten Angaben in die E-Mail eintragen bzw. einkopieren!)

Angesichts der beschränkten Teilnehmerzahl von 50 Personen zählt der Eingang der Anmeldung. Bis zum 2. Mai 2019 eingehende Anmeldungen von Mitgliedern des Zehnthausvereins werden bevorzugt berücksichtigt.

 

-------------------------------- bitte abtrennen ------------------------------------------

 E-Mail Angaben Kopieranfang

verein-zehnthaus@gmx.de

An der Kultur-Rally am 15. Mai 2019 nehme/n ich/wir teil (bitte alle Namen).

1) ..........................  Mitgliedja / nein | Gericht A……….Gericht B……… 

     Name, Vorname

2) .........................  Mitglied  ja / nein  |Gericht A……….Gericht B……… 

     Name, Vorname

3) .........................  Mitglied  ja / nein  |Gericht A……….Gericht B……… 

     Name, Vorname

4) ........................  Mitglied  ja / nein  |  Gericht A……….Gericht B……… 

     Name, Vorname

Anmeldender:

....................................................  .................................

     Name, Vorname                                        Wohnort, Straße, Hausnummer

..................................  ...................................................

     Telefon                                                     E-Mail

 .......................................................................................

     Datum                                                      Unterschrift

Anmeldender: Ich (Wir) fahre(n) mit eigenem PKW (SU  ………………….)    und biete/n Mitfahrt für weitere ……….Personen
oder: ich suche Mitfahrgelegenheit für ……….Personen

E-Mail Angaben Kopierende

-------------------------------- bitte abtrennen ------------------------------------------

 

07.45

Treffpunkt Zehnthof – Administrative Abwicklung

Fahrgemeinschaften nach Plan

08.10

Fahrt über Ludendorf nach Mömerzheim (5 km) zur Kapelle. In Ludendorf nach der Kurve links in die Escher Str., diese mündet in einen asphaltierten Feldweg, der befahren werden darf. Parken vor der Kirche auf der Straße.

08.30 – 09.30

Führung in der Kapelle durch Herrn Heiner Meurs, Kirchenvorstand

09.30

Fahrt nach Klein-Altendorf (15 km) über Wormersdorf zum Uni-Campus.
Adresse: Klein-Altendorf 2, 53359 Rheinbach.
In Wormersdorf bis fast Ortsende, rechter Hand liegt eine Tankstelle, davor links abfahren, Straße ist unbenannt. Autobahn unterqueren, danach ca. 500 m links abbiegen zum Campus.

10.00 – 12.00

Vortrag und Führung im Campus durch Prof. Dr. Ralf Pude

12.00 – 13.30

Mittagspause im Campus

13.30 – 14.00

Fahrt nach Meckenheim (6 km) zum LVR-Depot im Industriepark Kottenforst - Adresse: Meckenheim, Buschstraße 8 a. Das Depot ist äußerlich aus Sicher­heitsgründen nicht gekennzeichnet.

Vom Campus kommend links auf die Landstraße Richtung Meckenheim, Richtung Autobahn, bis zur großen Kreuzung, dort links auf die K 92 Lüftelberger Straße, dann 2. Straße rechts in die Buschstraße, diese teilt sich, wir folgen rechts. Die Einfahrt ist durch Luftballons gekennzeichnet, dem Weg folgen, parken hinter dem Haus.

14.30 - 15.30

Führung im Depot durch den Leiter, Herrn Hans-Hoyer v. Prittwitz und Gaffron

15.30 – 17.00

 

Fahrt zum Café Landlust – Gemeinsames Kaffeetrinken
Adresse: Gerhard Boeden Straße 1 – am Obsthof Cremerius/Steinbüchel
Vom Depot zurück auf die Lüftelberger Straße, dort rechts weiter, zweite rechts abbiegen Am Pannacker, wir überqueren die Regionalbahn, passieren den Kreisel am Sängerhof, links kommt das BKA, danach rechts ca. 500 m Hof Steinbüchel und das Café.


Di. 04.06.2019 - 20 Uhr, Zehnthaus
Vortrag: Dr. Thomas Becker
Räuberbanden im Rheinland
Das organisierte Bandenwesen im Rheinland erlebte um 1800 seine Blütezeit. Die Besetzung des Rheinlandes durch französische Truppen und die daraus folgende Gemengelage aus alter und neuer Ordnung begünstigte zusätzlich kriminelles Verhalten.
Wer war da eigentlich unterwegs? Wie wurden diese Leute auf der Straße wahrgenommen?
Die Geschichten und Mythen um einzelne Räuber – wie z.B. den „Schinderhannes“ - und deren „heroische“  Überfälle haben seit jeher die Fantasien beflügelt. Auch Wissenschaft und Belletristik haben sich inzwischen dieses Themas angenommen.
Eine Zeitreise ins „Räuberland“.


Mi. 03.07.2019 - 20 Uhr, Zehnthaus
Vortrag: Dr. Hans-Christian Feldmann
100 Jahre Bauhaus – Jubiläum einer Jahrhundertidee
Vor 100 Jahren erfolgte die Gründung einer legendären Architektur- und Kunstschule – das Staatliche Bauhaus in Weimar. Nach Art und Konzeption war es damals etwas völlig Neues, da die Bauhausidee die Zusammenführung von Kunst und Handwerk realisieren wollte. Hinter Design und Architektur stand auch ein neues Menschen- und Gesellschafts-bild. Es symbolisierte die Aufbruchsstimmung nach dem Ersten Weltkrieg. Daraus ergaben sich auch kontroverse politische Diskussionen. 1933 wurde das Bauhaus von den Nationalsozialisten geschlossen. Das Bauhaus gilt heute als Heimstätte der Avantgarde der Klassischen Moderne auf allen Gebieten der freien und angewandten Kunst und Architektur.




Zehnthaus: Am Zehnthof 1, 53913 Swisttal-Odendorf